Entrega Grupo Excelencias sus Premios internacionales 2013

Übergabe der Preise Excelencias

Die Preise Excelencias wurden am 22. Januar im Rahmen der Internationalen Tourismusmesse FITUR 2014 in Madrid im Beisein von Ministern, Gouverneuren, Tourismussekretären, Beamten, Persönlichkeiten des Tourismus und der Welt der Gastronomie sowie der spanischen und internationalen Presse übergeben.
 
Die PREISE EXCELENCIAS wurden im Jahr 2005 mit dem Ziel gestiftet, Spitzenleistungen in verschiedenen mit dem Tourismus verbundenen Bereichen zu fördern, unter besonderer Beachtung des Gebietes der Karibik und Amerikas. Seitdem sind sie zu einer Referenz für all jene geworden, die mit dieser wichtigen Branche zusammenarbeiten und ihre Tätigkeit stets mit dem Ziel ausüben, hervorragende Arbeit zu leisten.
Im Jahr 2010 kamen die Preise “Excelencias Gourmet” hinzu, die auf der Suche nach hervorragenden Projekten in der Gastronomie sind, einer Tätigkeit, die eng mit dem Tourismus verbunden ist. 2012 bezogen wir den Preis “Silvia Zorzanello in memoriam” ein, als eine Ehrung des Lebenswerkes von Silvia Zorzanello in Brasilien. In diesem Jahr sind zwei weitere Preise hinzu gekommen: der Preis “Ramón Alvarez in memoriam”, mit der eine Einrichtung oder Persönlichkeit für ihre Errungenschaften und ihren Beitrag für die MICE-Tourismusindustrie ausgezeichnet wird, und schließlich der SONDERPREIS “GEIST DER HÖCHSTLEISTUNGEN”, für jene Vorhaben, deren Essenz den ideale Geist des Tourismus hinsichtlich der Gesellschaft verkörpern.
In diesem Jahr 2013 hat eine Jury von 7 Persönlichkeiten verschiedener Länder aus der Welt des Tourismus und der Gastronomie unter der Leitung des Präsidenten der Gruppe Excelencias in geheimer und unwiderruflicher Abstimmung die Gewinner unter einer breiten und vielfältigen Auswahl von Kandidaten aus aller Welt ausgewählt.

Die Gewinner der Ausgabe 2013 sind:

  • Todos los premiados
  • Premio Excelencias Turísticas
  • Premios Excelencias Gourmet
  • Premio Silvia Zorzanello in Memoriam
  • Premio Especial CND
  • Premio Personalidad del año Grupo Excelencias
KUBA

FÜR DIE VERBESSERUNG DES EINDRUCKS VOM TOURISMUS DURCH DIE BESCHLEUNIGUNG DER FORMALITÄTEN BEI EINREISE INS LAND, für die Verkürzung der Wartezeiten bei der Migrationskontrollen auf den Flughäfen der Insel, insbesondere in Havanna

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: DR. MARÍA DEL CARMEN ORELLANA, KOMMERZIELLE DIREKTORIN DES TOURISMUSMINISTERIUMS KUBAS, IM NAMEN DES MINISTERS FÜR TOURISMUS HERRN MANUEL MARRERO.

MINISTERIUM FÜR TOURISMUS VON EL SALVADOR CORSATUR

FÜR DAS PROGRAMM LEBENDIGE VÖLKER, EINE INITIATIVE, DIE AUF DER WERTSCHÄTZUNG DER IDENTITÄT DES LANDES UND SEINER URSPRÜNGE BERUHT, sowie seines natürlichen und kulturellen Erbes. All das verleiht der Entwicklung des Tourismus im Land Nachhaltigkeit innerhalb einer kurz-, mittel- und langfristigen Ausrichtung hin zu Entwicklungszentren des Tourismus.

DEN PREIS EMPFING: WALTER ALEMAN,VIZEMINISTER FÜR TOURISMUS IM NAMEN VON HERRN NAPOLEON DUARTE, MINISTER FÜR TOURISMUS VON EL SALVADOR.

TOURISMUSBEHÖRDE VON PANAMA

FÜR DIE UMSETZUNG DES SYSTEMS DER QUALITÄTSZERTIFIZIERUNG IN DEN TOURISMUSUNTERNEHMEN, dem Ausgangspunkt eines Wandels im Service der Tourismusunternehmen des Landes mithilfe der Umsetzung von technischen Qualitätsnormen in der Branche, die zur Verbesserung der Tourismusleistungen beitragen werden.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: HERR ERNESTO ORILLAC, VIZEMINISTER FÜR TOURISMUS VON PANAMA IM NAMEN VON HERRN SALOMON SHAMA, MINISTER FÜR TOURISMUS VON PANAMA.

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

FÜR DIE FORTSCHRITTE IN DER INFRASTRUKTUR UND DIE UNTERSTÜTZUNG DES TOURISMUSWACHSTUMS IN DER REGION DEN PREIS EMPFINGEN: FRAU SAMANDA FERSOBE, ATTACHÉ DES BÜROS FÜR TOURISMUS DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK FÜR SPANIEN UND DIE NIEDERLANDE, SOWIE FRAU PETRA CRUZ, DIREKTORIN DES BÜROS FÜR TOURISMUS DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK FÜR DEUTSCHLAND UND DAS RESTLICHE EUROPA, IM NAMEN VON HERRN D.FRANCISCO JAVIERE GARCÍA, MINISTER FÜR TOURISMUS.

FÜR DIE FORTSCHRITTE IN DER INFRASTRUKTUR UND DIE UNTERSTÜTZUNG DES TOURISMUSWACHSTUMS IN DER REGION DEN PREIS EMPFINGEN: FRAU SAMANDA FERSOBE, ATTACHÉ DES BÜROS FÜR TOURISMUS DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK FÜR SPANIEN UND DIE NIEDERLANDE, SOWIE FRAU PETRA CRUZ, DIREKTORIN DES BÜROS FÜR TOURISMUS DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK FÜR DEUTSCHLAND UND DAS RESTLICHE EUROPA, IM NAMEN VON HERRN D.FRANCISCO JAVIERE GARCÍA, MINISTER FÜR TOURISMUS.

JAMAICA TOURIST BOARD

FÜR DIE AUF DEN AUFSTREBENDEN MÄRKTEN UND INSBESONDERE DEM RUSSISCHEN MARKT GELEISTETE ARBEIT Jamaika hat ein Wachstum im Zustrom europäischer Reisender erreicht trotz der wirtschaftlichen Probleme einiger dieser Länder, indem es neue Flüge aus Paris, Moskau, Prag und München einführte. 2013 wurde eine Zahl von über zwei Millionen Besuchern verzeichnet, die auf der Insel übernachteten.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: MARC MEISTER, DIREKTOR DES BÜROS DER VERTRETUNG JAMAIKAS IN SPANIEN.

GUANAJUATO - MEXIKO RASSENVERSCHMELZUNG, KULTUR UND GESCHMACK „GUANAJUATO VERMAG ES

Dieses Projekt widerspiegelt die Emotion, sich mit der Welt auszutauschen, indem das kulturelle und gastronomische Erbe von Guanajuato auf neuartige, zugängliche und vergnügliche Weise aufgewertet und jenen Besuchern vermittelt wird, die diesen Bundesstaat als Reiseziel auswählen. Sie können an Festivals, Events, Konzerten, Seminaren und Kongressen, Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen teilnehmen und sich an der lebendigen Kultur bei Treffen mit den traditionellen Köchinnen und Kunsthandwerkern erfreuen.

DEN PREIS EMPFING: FERNANDO OLIVERA, SEKRETÄR FÜR TOURISMUS DES BUNDESSTAATES GUANAJUATO.

QUERÉTARO - MEXIKO

ROUTEN VON QUERÉTARO EIN ERLEBNISREICHES REISEZIEL “Á LA CARTE”.
Dies ist ein nachhaltiges Tourismusprojekt, das unter Nutzung der im Bundesstaat Querétaro bestehenden Tourismusressourcen entstand und unter denen vier Weltkulturerbe, vier Magische Völker und ein Biosphärenreservat hervorzuheben sind. Die vier Themenreisen, auf denen das Projekt beruht, sind: Route der Landgüter, Route des Käses und des Weins, Route der Halbwüste und Route der Sierra Gorda. Sie erlauben es dem Touristen, ein vielseitiges Reiseziel zu erleben und dabei ein Netz von Dienstleistern innerhalb eines Systems der Qualität in Anspruch zu nehmen.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: HERR MAURICIO SALMON FRANZ, SEKRETÄR FÜR TOURISMUS DES BUNDESSTAATES QUERETARO.

AUTONOME GEMEINDE MAYAGÜEZ FREI VERBUNDENER STAAT VON PUERTO RICO FÜR DAS PROJEKT

“MAYAGÜEZ, DIE ANDERE KARIBIK” UND SEINE ALTERNATIVEN IN DER ENTWICKLUNG DES TOURISMUS „Mayagüez, DIE ANDERE KARIBIK“ stellt sich der Welt mit Entwicklungsalternativen im Tourismus aufgrund verschiedener Komponenten dar, die heute in diesem Wirtschaftszweig vertreten sind: Der Sporttourismus, Gesundheitstourismus, kulturelle Tourismus, der gastronomische, Bildungs- und Umwelttourismus auf nachhaltiger Grundlage. Angesichts dieser neuen Herausforderungen wurde die Umgestaltung von Mayagüez in ein strategisches Dreieck visualisiert, mit dem Ziel, Mayagüez und die Region Porta del Sol zu stärken und zu entwickeln.

DEN PREIS NAHM ENTGEGEN: HERR JOSÉ GUILLERMO RODRIGUEZ, BÜRGERMEISTER VON MAYAGÜEZ.

AVIANCA

FÜR IHRE KONSOLIDIERUNG ALS LUFTFAHRTGESELLSCHAFT DER REGION UND IHRE BEDEUTUNG ALS BRÜCKE ZWISCHEN EUROPA UND AMERIKA Als Luftfahrtgesellschaft der Region, im Flugnetz, für die Steigerung der Frequenz von Routen mit hoher Nachfrage und für die Stärkung des Betriebs durch die Verbindungszentren in Bogotá, Lima und El Salvador, wodurch die mittlere Sitzplatzdisponibilität pro Flugkilometer (ASK) um 8.7% vergrößert wurde während der Passagierverkehr, gemessen in Passagieren pro Flugkilometer (RPK) um 9,3% wuchs.

DEN PREIS EMPFING: JUAN OVIEDO, GESCHÄFTSFÜHRER EUROPA

RENFE-AVE

FÜR DEN PLAN DER ALLGEMEINEN ZUGÄNGLICHKEIT VON RENFE, DEN MODERNSTEN, FORTSCHRITTLICHSTEN UND MIT DER GRÖSSTEN BETEILIGUNG IN EUROPA Renfe versteht die Zugänglichkeit nicht nur als Teil seines gesellschaftlich verantwortlichen Verhaltens, sondern auch als Verpflichtung, die das Unternehmen direkt gegenüber der Gesellschaft übernimmt, um die Qualität seiner Transportleistungen zu verbessern. Der Plan der Allgemeinen Zugänglichkeit von Renfe [1] sieht als globales Ziel vor, zu erreichen, dass alle Leistungen für alle Benutzer vor dem Jahr 2020 zugänglich sind.

DEN PREIS EMPFING: FRANCISCO CAÑAMERO PALACIOS, GESCHÄFTSFÜHRER UND MARKETINGDIREKTOR VON RENFE VIAJEROS.

TRIPADVISOR

WEIL ES DAS BESTE TOURISTIKPORTAL DER WELT UND WELTWEITE ABFRAGEREFERENZ IST TRIPADVISOR ermöglicht es den Reisenden, für jegliches Budget die perfekte Reise zu planen und zu genießen, indem Ratschläge von Reisenden aus erster Hand gesammelt werden und eine breite Vielfalt an Serviceleistungen der Planung, Suche und Reservierung. Gegenwärtig ist es in 34 Ländern und in 21 verschiedenen Sprachen vertreten und gibt über 1.900 Menschen Arbeit (September 2013). Es wird 260 Millionen mal im Monat aufgesucht, hat über 57 Millionen registrierter Nutzer und sammelt über 100 Millionen Bewertungen und Meinungen von Reisenden aus aller Welt.

DEN PREIS NAHM ENTGEGEN: JULIO BRUNO, VIZEPRÄSIDENT FÜR VERKAUF VON TRIPADVISOR.

CHARLES GATT. BESONDERE ANERKENNUNG

HERAUSGEBER VON TRAVEL WORLD NEWS. Anerkennung anlässlich der 50 Jahre als Journalist, der über die Karibik schreibt, und seiner besonderen Bindungen zu Fitur.

-

GOWAII

FÜR SEINEN STRATEGISCHEN PLAN DES WACHSTUMS UND DER ENTWICKLUNG AUF DEM LATEINAMERIKANISCHEN MARKT, auf dem sich 65% seiner Einnahmen konzentrieren.

DEN PREIS NAHM ENTGEGEN: JAVIER DIAZ, GENERALDIREKTOR VON GOWAII.

CÓRDOBA

ERSTE IBEROAMERIKANISCHE HAUPTSTADT DER GASTRONOMIEKULTUR Córdoba (Hauptstadt und Provinz) wurde von der iberoamerikanischen Gastronomieakademie als Erste Iberoamerikanische Hauptstadt der Gastronomiekultur anerkannt, in Anbetracht der einzigartigen und besonderen Gastronomie von Cordoba als Ergebnis des Wandels der Zeiten, der romanischen, jüdischen, arabischen und christlichen Völker und Kulturen sowie der in der Neuen Welt entstandenen.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: - D. ANTONIO PALACIOS GRANERO, PRÄSIDENT DES VERBANDES HOSTECOR UND PRÄSIDENT DES VERWALTUNGSRATES DES TOURISMUSKONSORTIUMS VON CORDOBA.

GETEILTER PREIS: HOCHSCHULE DES HOTEL- UND GASTSTÄTTENGEWERBES VON MADRID FÜR DIE AUSBILDUNG VON GENERATIONEN VON KÜCHENCHEFS UND IHR WIRKEN FÜR DIE KOMMENDEN GENERATIONEN

Sie gilt als die Erste in Madrid und die Zweite in Spanien. In der Schule studierten Lehrlinge, Assistenten und Pagen der Branche nach vorherigem Aufnahmeexamen. Das Geld für ihre Finanzierung entstammte den freiwilligen Spenden der Dozenten, bis die Provinzgewerkschaft des Hotel- und Gaststättengewerbes die Schule übernahm. Die Dozenten des praktischen Unterrichts waren anerkannte Fachleute der Branche, die kein Gehalt erhielten. Die nationale Hochschule des Hotel- und Gaststättengewerbes wurde am 4. März 1959 an heutiger Stelle gegründet. Insgesamt wurden 51 Jahrgänge und 4 Generationen von Fachleuten ausgebildet. Ehemalige Schüler der Schule sind in allen Unternehmen der Branche und in den fünf Kontinenten vertreten und stellen Tag für Tag die Bedeutung und die hohe Qualität unseres Hotel- und Gaststättengewerbes unter Beweis.

DEN PREIS NAHMEN ENTGEGEN: ANTONIO MORALES, DIREKTOR DER SCHULE; UND CHEFKOCH SERGIO FERNANDEZ.

HOTELFACHSCHULE IES

FÜR DIE AUSBILDUNG VON GENERATIONEN VON KÜCHENCHEFS UND IHR WIRKEN FÜR DIE KOMMENDEN GENERATIONEN Die Hotelfachschule IES bildet die praktische Umgebung der Ausbildung von Fachleuten, in der die Schüler über besondere Vorteile verfügen, indem sie während ihrer gesamten akademischen und professionellen Ausbildung ihr Praktikum mit realen Kunden durchlaufen. Neben anderen Einrichtungen verfügt die Hotelfachschule IES über: ein Hotel, das das ganze Jahr über den Kunden geöffnet ist, ein Reisebüro, das Kunden während des gesamten Lehrjahres geöffnet ist, ein Büro für Tourismusinformation, das Kunden während des gesamten Lehrjahres geöffnet ist, Lehrräume mit dem System Amadeus und Anwendungen wie Orbis, Millenium....

DEN PREIS EMPFING: MIGUEL ANGEL PEREZ; DIREKTOR VON IES.

COCKTAILBEREITER DES JAHRES JAVIER DE LAS MUELAS

Javier de las Muelas ist ein Schöpfer mit über 30-jähriger Erfahrung, Gutachter und strategischer Berater weltweit wichtiger Unternehmen. Seit Oktober des Jahres 2010 verfügt er über jenen besonderen Raum in Madrid, den Dry by Javier de las Muelas at the Gran Meliá Fénix Madrid, das in der Hauptstadt zu einem Bezugspunkt für Cocktail-Liebhaber geworden ist. Javier ist darüber hinaus der Eigentümer des bekannten Dry Martini von Barcelona, der Restaurants Casa Fernández und Montesquiu und des Dry San Sebastián.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: LUIS VAQUERO,PR& NEW BUSINESS DIRECTOR VON DRY MARTINI.

KÜCHENCHEF DES JAHRES DAVID MUÑOZ RESTAURANT DIVERXO

David hat der Welt der Gastronomie von Madrid eine Brise frischer Luft zugeführt, als dies unmöglich zu sein schien. Er überraschte alle wegen seiner unvergleichlichen Kreativität in Diverxo, seinem Restaurant in Madrid, das das Ergebnis der Arbeit und des Kampfes um seine Berufung als Koch ist.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: DAVID MUÑOZ

SONDERPREIS „PERSÖLICHKEIT EXCELENCIAS GOURMET 2013“ CUSTODIO LOPEZ ZAMARRA

FÜR SEIN LEBENSWERK ALS SOMMELIER. Von Custodio López Zamarra zu sprechen, ist von der Geschichte der Sommeliers in Madrid und in Spanien zu sprechen. Custodio führte den ersten Kurs für Sommeliers in Madrid durch, erschuf den Spanischen Verband der Sommeliers und heute gibt es Trophäen mit seinem Namen und er ist zu einem Bezugspunkt für alle geworden. Er bezeichnet sich als Schüler der Weine, ein Schüler, von dem wir alle lernen. DEN PREIS ÜBERREICHTE: JAVIER GILA, PRÄSIDENT DER SOMMELIERS VON MADRID.

DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: CUSTODIO LOPEZ ZAMARRA.

PREIS SILVIA ZORZANELLO IN MEMORIAM STADT GRAMADO

FÜR IHRE BEMÜHUNGEN UND ERRUNGENSCHAFTEN IN DER POSITIONIERUNG ALS TOURISMUSDESTINATION auf nationaler und internationaler Ebene.

DEN PREIS ÜBERREICHTE: EDUARDO ZORZANELLO DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: HELENA VOLK, SEKRETÄRIN FÜR TOURISMUS VON GRAMADO

PREIS RAMÓN ÁLVAREZ IN MEMORIAM LUIS FELIPE NUÑO

FÜR SEINEN BRILLIANTEN BERUFLICHEN WERDEGANG UND SEINEN BEITRAG ZUR ENTWICKLUNG DES MICE-TOURISMUS IN JALISCO, MEXIKO

 

DEN PREIS ÜBERREICHTE: CHARO TRABADO DEN PREIS NAHM IN EMPFANG: LUIS FELIPE NUÑO. GENERALDIREKTOR DER OCV VON GUADALAJARA JALISCO MEXICO. .

SONDERPREIS CND MIGUEL FLUXA: PRÄSIDENT DER GRUPPE IBEROSTAR

Für seine erfolgreiche Karriere in der Welt des Tourismus und sein unermüdliches Wirken, um weiter zu wachsen, indem er durch die Stiftung Iberostar dem Thema Umwelt und Gesellschaft Beachtung schenkt.

DEN PREIS ÜBERREICHTE: JOSE CARLOS DE SANTIAGO. PRÄSIDENT DER GRUPPE EXCELENCIAS DEN PREIS NAHM ENTGEGEN: HERR MIGUEL FLUXA, PRÄSIDENT DER GRUPPE IBEROSTAR.

SONDERPREIS EXCELENCIAS IM TOURISMUS 2013 PREIS “GEIST DER HÖCHSTLEISTUNGEN” BUNDESSTAAT NAYARIT – MEXIKO VERTRIEBSZENTRUM QUALITÄT NAYARIT

WEIL ES DEN GEIST DER HÖCHSTLEISTUNGEN IM TOURISMUS ERREICHT HAT UND SEINEN NUTZEN DER GESAMTEN GESELLSCHAFT ZUTEIL WERDEN LÄSST.

DEN PREIS ÜBERREICHTE: CONSUELO ELIPE, DIREKTORIN DER GRUPPE EXCELENCIAS MEXIKO DEN PREIS NAHM ENTGEGEN: MARC MURPHY, GENERALDIREKTOR DER OCV RIVIERA NAYARIT, IM NAMEN DES GOUVERNEURS DES BUNDESSTAATES NAYARIT, ROBERTO SANDOVAL CASTAÑEDA UND VON RAUL RODRIGO PEREZ, SEKRETÄR FÜR TOURISMUS DES BUNDESSTAATES NAYARIT.

NICOLÁS MUELA

An Don Nicolás Muela Velasco, für seinen hervorragenden Beitrag zur Verbreitung der Gastronomiekultur in Iberoamerika, als Quelle der Gesundheit, Tradition und Entwicklung, sowie als Hauptelement, um das Bündnis zwischen Ländern und Partnerstädten zu stärken.

DEN PREIS ÜBERREICHTE: JOSE CARLOS DE SANTIAGO. PRÄSIDENT DER GRUPPE EXCELENCIAS DEN PREIS NAHM ENTGEGEN: NICOLÁS MUELA